Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 974

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 21. Mai 2018 13:34 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Nun lebt Theron, der hier Theo genannt wird, sechs Wochen bei mir zur Pflege, und nun kann ich doch einiges über ihn erzählen und ein Tagebuch für ihn eröffnen.
Theo ist ein unglaublich ruhiger, lieber und sensibler Galgobub, der sich sehr schnell hier eingefügt hat, und hier bei mir mit zwei älteren Podencos und einem kleinem Terriermix-Mädel lebt. Es ist erstaunlich, wie schnell er manche Sachen gelernt hat....nach drei Tagen waren offene Treppen kein Problem für ihn, Autofahren findet er super und legt sich sofort bequem ab und döst vor sich hin. Auch Alltagsgeräusche erschrecken ihn nicht, er ist frei von Ängsten und lernt schnell, was man machen darf...oder auch besser nicht.
Er bleibt auch problemlos mit dem Rudel stundenweise alleine, war von Anfang an stubenrein, und hat schnell gelernt, daß Essen auf der Küche oder dem Eßtisch nicht für ihn bestimmt sind.
Rassebedingt hat Theo natürlich Jagdtrieb, und Spaziergänge findet er natürlich klasse, geht auch gut an der Leine, aber er muß nicht stundenlang durch die Gegend marschieren.....chillen auf dem Sofa findet er ebenso toll, und kann dies stundenlang in vollen Zügen genießen.
Und Theo liebt die Menschen.....er mag alle und jeden, groß oder klein, Mann oder Frau.....er findet immer einen Weg, sein Schnäuzchen unter einen Arm zu stecken, oder auf einem Bein abzulegen....und genießt seine Streichel- und Schmuseeinheiten in vollen Zügen. Er mag seine Artgenossen, aber noch wichtiger sind ihm seine Menschen, und bindet sich auch schnell an seine Zweibeiner....aber nie auf eine Art und Weise, die aufdringlich ist....im Gegenteil....Theo schleicht sich ganz leise und sanft ins Herz...einfach ein ganz wunderbarer und sanfter Galgobub.
Und nun noch ein paar Bilder von ihm.....leider sind es überwiegend Fotos von ihm beim chillen, liegen, schlafen, schön schauen oder genießen....was auch seinem ruhigen und ausgeglichenen Wesen entspricht.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 25. Mai 2018 18:35 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Vor kurzem durfte Theo auch den Bayerischen Wald kennenlernen, besser gesagt den Kaitersberg, der doch fast 1000 Meter hoch ist. Mit ein paar weiteren zwei- und vierbeinigen Freunden ging es bei herrlichem Wetter los, und ich war überrascht, wie trittsicher Theo den Weg nach oben gemeistert hat. Er hat die mehrstündige Tour sehr genossen, und auch wenn er sonst ein ziemlich bequemer Galgo ist....hier hat er sich nicht lumpen lassen, und konditionell war das Ganze kein Problem für ihn.

Bild

Und fast am Gipfelkreuz angekommen, hat auch Theo den Ausblick sichtlich genossen.

Bild

Man sieht, daß es doch in luftige Höhen ging, und Wandern macht in der Gruppe noch mehr Spaß.

Bild

Natürlich gab es auch Pausen, inklusive Hütteneinkehr.....und es gab nicht nur viel zu sehen, sondern auch zu schnuppern. Im Wald ist es einfach immer schön....auch wenn der Weg manchmal beschwerlich war.

Bild

Theo ist im Herzen vielleicht doch ein klein wenig Bergziege, er hatte ordentlich Spaß bei dieser Wanderung, auch wenn die Bergluft abends dann sehr müde gemacht hat.

Bild

Mal sehen, wann der Galgobub dem Deutschen Alpenverein beitreten wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 3. Jun 2018 10:02 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Es ist mal wieder Zeit für ein Update von Theo...wobei...wirklich Neues gibt es nicht zu berichten. Theo genießt das ruhige Leben in Deutschland, und ich denke, man sieht es ihm auch an, daß er ein echter Genießer ist.....hier die aktuellen Bilder von heute morgen, bevor es wieder heiß wird, und Theo eine ausgiebige Siesta den evtl. Outdoor-Aktivitäten vorzieht.

Bild
Bild
Bild
Bild

Theo wäre sicher auch für Windhundanfänger der passende Begleiter, die sich den Charaktereigenschaften, Vorzügen und Eigenheiten dieser wunderbaren Hunderasse bewußt sind. Und wenn sein(e) Mensch(en) entsprechend viel Zeit für ihn haben, und er Kontakte mit weiteren Hunden pflegen kann, könnte sich Theo sicher auch ein Leben als Einzelprinz vorstellen.
Er ist und bleibt ein in sich ruhender, liebevoller und sensibler Galgobub.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 10. Jun 2018 14:28 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Heute ist mal wieder Zeit für ein kleines Update fürs Tagebuch.....und natürlich gibt es auch neue Fotos von Theo.
Wir waren die letzte Zeit auch beim Tierarzt, da Theo eine Verletzung an der Pfote hatte.....auch diese Situation hat er mit Bravour gemeistert. Wartezimmer, fremde Hunde, Behandlung....alles kein Problem für Theo. Er ist einfach eine coole Socke, und meine Tierärztin meinte, daß er vielleicht doch kein reinrassiger Galgo ist, sondern daß eventuell doch eine ordentliche Portion Siamkatze mit dabei ist. Auch bei ihr hat er charmant und vorsichtig Kontakt geknüpft, den Kopf auf ihren Schoß gelegt, und sich eine Portion Ohrenkraulen abgeholt.
Auch Dinge wie Krallenpflege oder Duschen bringen Theo nicht aus der Ruhe.... was bei meinen anderen Hunden teilweise wochenlanges Training erforderte, bis ich ohne Probleme an die Pfoten durfte. Er überrascht mich immer wieder, wie er solch Sachen als völlig alltäglich und normal ansieht, obwohl sie sicherlich früher nicht zu seinem Alltag gehörten.
Und jetzt einfach noch ein paar Bilder der letzten Woche......Mehlgesicht Theo in Pose.

Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 17. Jun 2018 19:13 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Schon wieder ist eine Woche vorbei, und es ist Zeit für einen neuen Eintrag in Theo´s Pflegetagebuch.
Gestern waren wir am Bodenwöhrer Weiher, ganz bei mir in der Nähe, eine schöne Runde spazieren. Es gab viel zu sehen, zu schnuppern und zu erleben, aber eines konnte Theo überhaupt nicht reizen....das kühle Naß. Er fand das doof, und spähte lieber im Schilf, ob sich da nicht irgendwas verirrt hat, was seinen Jagdtrieb wecken konnte. Aber leider Fehlanzeige. Theo hat davon schon eine ordentliche Portion, oder sagen wir so...rassetypisch ist er draußen hellwach und würde gerne die Gelegenheit nutzen, einem Hasen, Rebhuhn, Reh oder sonstigem Getier hinterherzurasen. Da ich in einer sehr wildreichen Gegend wohne, sind die Spaziergänge entsprechend aufregend.....sind wir aber in spurarmer Gegend unterwegs, geht Theo vorbildlich an der Leine, und selbst Hundebegegnungen können ihn nicht aus der Fassung bringen.....sie werden zur Kenntnis genommen und einfach ignoriert, auch im Rudel läßt er sich zu keinerlei Pöbeleien bei Hundebegegnungen hinreißen.
Hier noch ein paar Bilder vom gestrigen Spaziergang.....

Bild
Bild

Übrigens hatte Theo das erste Mal seine Flitzerunde im Garten, leider hatte ich natürlich genau da kein Handy zur Hand. Seine ersten verrückten fünf Minuten, seit er bei mir zur Pflege ist.....und er ist wohl über sich selbst erschrocken, sogar Quietschie und Spielsachen der anderen Hunde waren da nicht sicher vor ihm. Ich denke, irgendwann wird er das auch noch öfter machen, aber auch das muß er erst lernen und zu genießen wissen. Aber er ist in meinen Augen derzeit so glücklich mit seinem ruhigen Leben, daß er solche Aktivitäten nicht ....oder vielleicht besser....noch nicht braucht. Dafür weiß er umso mehr, wie man richtig und genüßlich chilled. Es gibt kaum eine Gelegenheit, das Sofa zu nutzen, ohne daß Theo schon andockt, sich über die Füße legt, den Kopf unter den Arm schiebt, auf die Beine legt, und wenn das alles paßt, gibt's einen zufriedenen Theo-Grunzer. Dann ist seine Welt in Ordnung.
Ach ja, vor kurzem hatten wir das erste Mal diese Konstellation....oder wollte Theo einfach nur testen, ob das Bett auch wirklich groß genug wäre für zwei Langnasen ?......meine Podi-Dame fand die Zweisamkeit auch absolut in Ordnung, genau wie Theo.
Er ist ein absoluter Charmeur, und hat schon viele Menschen um den Finger gewickelt, da er mit seiner gelassen Art eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt, die sich sowohl auf Mensch als auch Tier überträgt. Theo ist einfach eine coole Socke.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 21. Jun 2018 18:42 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Heute gibt es einen neuen Beitrag zum Thema "Theo und die Großstadt" oder besser gesagt.. "die Große Kreisstadt Schwandorf".

Da Theo bisher nur die ruhigen Seiten der Oberpfalz kennenlernen durfte, sind wir heute mal in die Stadt gefahren. Theo fand das Ganze anfangs sehr befremdlich, und blieb die ganze Zeit auch ganz nah bei mir. Der Lärm von Autos, Motorrädern und Sirenen des Notarztwagens haben ihn doch verunsichert, aber er war keineswegs panisch....es war einfach alles neu, und Theo hat mit mir auch eine große Stadtrunde gedreht. Was ihn sehr verunsichert hat, waren Kinderwägen und laute Kleinkinder.....da war er sehr froh, daß ich ihn aus dieser Situation schnell befreit habe. Der Bub ist definitv nicht für das Leben in der Stadt geboren, aber so hin und wieder mal, um seinen Zweibeinern eine Freude zu machen, würde Theo auch das ohne meckern absolvieren....wenn er weiß, daß seine Menschen nah bei ihm sind und er Schutz bei ihnen findet. Und wenn dann noch das Eis mit ihm geteilt wird, wars gar nicht soooo schlimm. Hier noch ein paar Fotos von heute nachmittag....

Bild
Bild

Und kaum zuhause, fand ich dann Theo schon wieder in seiner liebsten Pose....auch Chillen will gelernt sein, und das beherrscht der Galgobub nahezu perfekt !

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 25. Jun 2018 16:49 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Heute möchte ich mal von Theo und den Katzen berichten.....

Der Galgobub teilt sich das Leben bei mir nicht nur mit meinen drei Hunden, sondern auch noch mit Katze Leonie und Kater Janosch. Was anfangs nicht ganz so einfach war, da die Katzen beim kleinsten Sprint oder Hüpfen seinen Jagdtrieb geweckt haben, hat sich nun wirklich positiv entwickelt. Für den Buben sind die Katzen nicht einfach Tierchen, die man gerne mal stöbern wurde, sondern nun gehören sie zur Familie und zum Rudel. Nun wird zusammen auf dem Sofa geschlafen, die Katzen schmeicheln ihm um die Beine, und auch die Abende werden mit mir und den Katzen zusammen auf dem Couch verbracht. Nun ist es auch kein Problem mehr, daß selbst nachts die Katzen mit im Schlafzimmer sind...kein Hochschrecken mehr, keine Reaktion....denn Theo weiß....irgendwie gehört doch alles zusammen in dem Haushalt. Im Garten ist es noch etwas schwieriger, aber das ist bei Galgos wohl eine Klasse für sich, daß auch dort ein Zusammenleben ohne Probleme stattfindet. Aber auch hier machen wir Fortschritte.
Wenn die Katzen im neuen Zuhause Hunde gewohnt sind, und sich die Zweibeiner der Aufgabe durchaus bewußt sind, daß eine Zusammenführung von Galgo und Katze seine Zeit, Geduld, ein waches Auge und entsprechendes Fingerspitzengefühl erfordert, könnte Theo zumindest mit Wohnungskatzen zusammenleben.
Hier noch ein Bild von dieser Woche.......wie Hund und Katz eben....

Bild

Und auch wenn ich mich wiederhole....noch gschwind ein Foto von Theo bei seiner Lieblingsbeschäftigung....und ja, Theo hat eine Vorliebe für kuschlige Kissen und Decken......denn wie man sich bettet, so liegt man.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theron (Theo)
BeitragVerfasst: 10. Jul 2018 18:26 

Registriert: 09.2016
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Am Wochenende habe ich mit Theo einen Windhundauslauf besucht, es war im kleinen Rahmen, gut zwanzig Hunde, und auch das hat mein Pflegebub mit Bravour gemeistert. Er kannte keinen der Hunde, und es waren viele unterschiedliche Charaktere vor Ort...vom aufdringlichen Jungspund über die Oberzicke, die alles und jeden kontrollieren wollte, und natürlich waren auch einige lauffreudige und liebenswerte, soziale Galgos mit dabei. Theo bleibt beim Kennenlernen sehr gelassen und respektvoll, und ist auch hier sehr souverän, erst wenn es erforderlich und angemessen ist, zeigt er den anderen Vierbeinern, wenn gewisse Grenzen überschritten werden.
Natürlich ließ er sich von ein paar netten Galgas zu ein paar Flitzerunden einladen, aber er ist auch hier nicht drängelnd oder fordernd. Er ist sehr gerne mit dabei und hat die zwei- und vierbeinige Gesellschaft sehr genossen. Auch in dem Kreis hat er immer wieder die Nähe zu den Menschen gesucht, und hat einige Streicheleinheiten ergattert...man kann ihm aber auch schlecht widerstehen. Hier noch ein paar Fotos davon, leider ist die Qualität nicht besonders gut....

Bild
Bild
Bild

Übrigens hat Theo vor einigen Tagen auch angefangen, im Garten seine Kreise zu ziehen....und auch das Spielen macht ihm langsam aber sicher Freude. Ein Stofftier durch die Luft zu wirbeln, und damit wie ein Bekloppter über die Wiese zu flitzen, daran findet er nun auch Spaß. Leider ist immer dann das Handy nicht griffbereit, aber sobald ich davon Schnappschüsse und Videos habe, werden sie natürlich in seinem Pflegestellentagebuch einen eigenen Eintrag bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 8 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de